Hauskreise

Was sind Hauskreise? Sind das kreisförmig angelegte Wohnungssiedlungen? Oder ist das ein neuer Trend aus Amerika, abends gemeinsam um die Häuser zu kreisen?

Nein! Hauskreise sind kleine Gruppen, in denen man sich bei irgend jemand zuhause trifft und einen Abend gemeinsam gestaltet. Vor allem ein Gedanke treibt uns hier an: Wenn Gott wirklich lebensnah und lebensverändernd sein sollte, muss man ihn doch auch erleben können.
Und genau das geschieht auf persönlicher Ebene in den Hauskreisen. So tauschen wir hier Gedanken aus, schauen gemeinsam in die Bibel hinein und erleben Gott auch im Gebet. Oft kreisen all diese Dinge um ein Essen oder mindestens einen Snack herum. Alles in allem lieben wir diese gemeinsamen Zeiten. (Wer es genau wissen möchte: Wikipedia)

Wichtig bei den Hauskreisen ist das Zusammensein. Ein Hauskreis ist optimal um Fragen zu stellen die in einem Gottesdienst nicht beantwortet werden konnten, oder darüber zu sprechen was einen selbst beschäftigt oder um einfach Spaß zu haben.

Die Hauskreise treffen sich regelmäßig, meist 14-tägig Dienstags. Von diesen Gruppen profitieren alle am meisten, wenn sie möglichst verbindlich daran teilnehmen. Natürlich kann man in jeden Hauskreis auch einfach mal hineinschauen. Neben unseren Gottesdiensten sonntags, ist das sogar eine sehr gute Möglichkeit uns kennen zu lernen.

Unsere Hauskreise sind ganz unterschiedlich. Für jeden Typ ist etwas dabei.

Wolfgang Schlienz
Hauskreis „Wulf Gang“
Für alle. Schwerpunkt: Gemeinschaft und gemeinsam im Glauben wachsen.
E-Mail senden

 

Manfred Schrade
Hauskreis „Max Eyth Straße“
Für jeden. Schwerpunkt: Wohlfühlen, austauschen und füreinander beten.
E-Mail senden

 

Webseite durchsuchen